Inhaltsangabe zu meiner Coaching-Packung

Die Aufschrift auf meiner Packung lautet: „Freudvoll und authentisch verkaufen.“

Inhaltsangabe:

1) Das „Verkaufen“ der Lösung von Problemen und magische Sätze.

Wer Kunden anziehen möchte, egal durch welche Kanäle, braucht einen Magneten. Was ist für mich ein Magnet: Kurz und bündig sollten in wenigen Sätzen das Problem und die Lösung präsentiert werden können. Das Gesagte kann dabei eine Emotion hervorrufen, ein Wiedererkennen und mindestens eine Lösung beinhalten. Die magischen Sätze.

Ich habe zwei Magneten, je nachdem. Meine magischen Sätze:

Zu mir kommen Unternehmerinnen und Unternehmer, die es satt haben in ihren Verkaufsgesprächen fadenscheinige Absagen zu erhalten und denen das „Verkaufen müssen“ Unbehagen bereitet. Ich transformiere zusammen mit ihnen das „Verkaufen müssen“ in „wow, ich kann meinen Kunden helfen!.“ Helfen statt verkaufen. Immer die Lösung für die Probleme des Kunden im Kopf und im Herz, das ist das Ergebnis nach meinem Coaching. Freude und ein „Verkaufen, ohne zu verkaufen.“

Meine Kunden haben genug von fadenscheinigen Absagen nach Verkaufsgesprächen! Genug davon, nicht zu wissen, was im Gespräch falsch gelaufen ist. Mit meiner speziellen Methode unter anderem über das Rollenspiel erfahren und erleben sie, wie sich ihre Position verändert. Sie verkaufen nicht mehr, Sie sind die Lösung für ihre Kunden.

Zusammen kreieren wir Ihre magischen Sätze und üben sie im Rollenspiel so lange, bis diese Sätze aus vollem Herzen und Überzeugung gesprochen (oder geschrieben) werden.

Das ist der Einstieg in den Verkauf. Denn dadurch können Sie bereits beim allerersten Zusammentreffen erkennen, ob sich jemand für Ihre Arbeit interessiert. Ist das der Fall, üben wir weiter.

2) Das Erkennen des wahren Problems des Gesprächspartners.

Ist ein Gespräch zustande gekommen, ist in vielen Fällen das eigentliche Problem nicht sofort sichtbar. Wir üben im Rollenspiel, wie Sie schnell und klar das Problem erkennen. Zuhören, sich öffnen, nicht coachen und auch mal NEIN sagen können, wenn Sie sehen, dass Sie nicht helfen können, oder das Gegenüber gar keine Hilfe annehmen möchte.
Sie sparen sich und den anderen viel Zeit, wenn schnell erkannt wird, dass es nicht passt.

3) Der Umgang mit Einwänden und Absagen und was Sie daraus lernen können.

Wenn während des Gespräches Einwände kommen, üben wir, wie Sie souverän darauf antworten. Wie Schweigen oft mehr Klarheit bringt und was Sie aus Absagen lernen können.

4) Ihre eigenen Blockaden erkennen und anschauen.

Es können auch eigene Blockaden, bewusste und unbewusste, Ihre Gesprächsführung beeinflussen. Denn so wie Sie bei Ihrem Gegenüber spüren, wenn etwas nicht stimmt, so spürt das auch Ihr Gesprächspartner. Ich erkenne sofort, wenn sich bei Ihnen eine Blockade zeigt. Ein kurzes Zögern, ein veränderter Blick. Behutsam gehen wir gemeinsam der Schranke auf den Grund.

Dadurch lernen auch Sie, wie Sie sich mit Ihrem Gesprächspartner verbinden und dessen Zögern erkennen können, um darauf einzugehen. Wie gesagt: immer die Lösung für die Probleme des Kunden im Kopf und im Herz.

5) Klarheit beim Preis und bei dem, was Sie zu geben haben.

Die volle Konzentration auf Ihr Business, auf Ihre Aufgabe und den Wert dessen, was Sie zu bieten haben. Das soll am Ende für Sie eine lieb gewonnene Selbstverständlichkeit sein. Der Preis und das, was Ihre Arbeit für Sie wert ist, müssen komplett übereinstimmen. Tun sie das nicht, spürt das Ihr Gesprächspartner. Ehrlichkeit mit sich selbst ist der einzige Weg. Und nicht das, was andere für ähnliche Dienstleistungen verlangen.

6) Techniken zur Vorbereitung auf Gespräche und wenn es nicht geklappt hat mit dem Verkauf.

Wenn es passend ist, gehe ich mit Ihnen in eine kurze Meditation, zeige Ihnen, wie Sie in Ihre Mitte kommem um klar, ruhig und offen in Gespräche zu gehen. Dazu veröffentliche ich für meine Kunden und Interessenten ab und zu geführte Meditationen.

Was Sie NICHT von mir bekommen:

  • Ich zeige Ihnen nicht, wie man Facebook-Anzeigen schaltet. Das können andere viel viel besser.
  • Ich zeige Ihnen nicht, wie Sie sich ein Online-Business aufbauen und ich zeige Ihnen nicht, wie Sie Ihre Homepage oder Flyer gestalten sollen.
  • Ich sage Ihnen nicht, wo sich Ihre Kunden aufhalten, da gebe ich Ihnen lediglich Tipps. (Wie Sie sie ansprechen können, haben wir ja bereits geübt. :-))